Ihr Frische-Partner seit 1948

1920
eröffnete Albert Hain in Großauheim den ersten Hofmarkt. Auf diesem Hofmarkt wurden die
selbsterzeugten Produkte (Gurken, Weißkraut) auf einer Fläche von 12 qm verkauft. Etwas
später wurden die Waren auch auf dem Hanauer Wochenmarkt verkauft.

1948
wurde dann das Obst & Gemüsegeschäft Albert Hain eröffnet. Auf einer Fläche von ca. 40 qm
wurden hier frisches Obst und Gemüse verkauft. Etwas später kamen noch die sogenannten
Kolonialwaren hinzu. Als Kolonialwaren bezeichnete man überseeische Erzeugnisse und Rohstoffe,
insbesondere Zucker, Kaffee, Tabak, Reis Kakao, Gewürze und Tee.
Frischmarkt Hain - 1945 | 1947Frischmarkt Hain - 1955
1955
wurde die Verkaufsfläche auf ca. 100 qm vergrößert. Aus dem Bedienungsgeschäft wurde ein
Selbstbedienungsgeschäft gemacht. Bis auf Obst & Gemüse konnte man sich in den Regalen selber bedienen.
1956
ab dieser Zeit kamen ausländische Spezialitäten dazu, wie z.B. spanische und italienische Produkte
(Oliven, Käse, Wurst). In dieser Zeit haben wird damit begonnen, Frisch-Fisch zu verkaufen. In einem
Nebengebäude wurde dafür eine extra Verkaufsfläche von 25 qm eingerichtet.
Frischmarkt Hain - 1970Frischmarkt Hain - 1970
1970
wurde Albert Hain Mitglied in der Handelskette IFA, gleichzeitig wurde im Hof damit begonnen,
Blumen und Pflanzen zu verkaufen.

1976
wurde das Geschäft vom Sohn Horst Hain übernommen.
1985
wurde Horst Hain Mitglied der Edeka Handelskette. Ein Großteil der Waren wurde ab 1985 von dort bezogen.
Obst & Gemüse allerdings wurden täglich direkt vom Großmarkt in Frankfurt bezogen.
 
Frischmarkt Hain - 1984
1995
trennte sich Horst Hain von der Edekakette und es entstand der Frischmarkt Hain ohne Bindungen an Handelsketten.
Der Laden wurde noch im gleichen Jahr modernisieren. Die ersten Gaststätten, die frisches Gemüse über den
Frischmarkt Hain bezogen, kamen hinzu. Auch die ausländischen Produkte wurden verstärkt in Sortiment aufgenommen.
Insbesondere wurde auch das Angebot an TK-Fisch vergrößert.
Frischmarkt Hain - 2007
2007
übernahm die Tochter Kerstin das Geschäft in der 3. Generation. Durch die Übernahme erhielt unsere traditionsreiche
Firma ein neues Gesicht. Das Geschäft wurde etwas umgebaut. Dabei wurde darauf geachtet, dass der alte Flair eines
„Tante Emma Ladens“ erhalten blieb.   Der Geschäftsbereich wurde mit dem Lieferservice für Gaststätten, Altenheim,
Vereine und für Privatpersonen erweitert.
2010
gingen wird mit unserer Internetseite online. Von der Firmengeschichte, über unser breit gefächertes Sortiment,
unsere Spezialitäten, die aktuellen Angebote bis zu unseren Dienstleistungen kann man sich über Frischmarkt Hain informieren.

Copyright © 2015. All Rights Reserved.